rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Rotkreuzkurs Erste Hilfe für Betriebe (BG)Rot-Kreuz-Kurs für Erste Hilfe

Kurs für Erste Hilfe beim Deutschen Roten Kreuz

Ansprechpartner

Herr
Björn Bauer

Tel:  02652
        55 29 0 21

b.bauer@mayen-koblenz.drk.de Gunther-Plüschow-Straße 6
56743 Mendig

Menschen in Not brauchen Hilfe.
Diese Hilfe nennt man:
Erste Hilfe.
Beim Deutschen Roten Kreuz können Sie Erste Hilfe lernen.
Dazu gibt es einen Kurs.
Erste Hilfe ist sehr wichtig.

In dem Kurs lernen Sie Erste Hilfe:

Wenn ein Mensch blutet.
Wenn ein Mensch einen Knochen-Bruch hat.
Wenn ein Mensch sich verbrannt hat.
Wenn sich ein Mensch mit einer sehr giftigen Flüssigkeit verletzt hat.
Man sagt auch: Verätzung.
Wenn ein Mensch etwas Giftiges gegessen oder getrunken hat.

Sie lernen die Erste Hilfe mit vielen Übungen.
Damit können Sie einem Menschen in einem Not-Fall helfen.
Denn einen Not-Fall kann es immer geben.
Zum Beispiel bei der Arbeit.
Oder in der Frei-Zeit.

Maskenpflicht

Bei der Teilnahme an unseren Kursen besteht Maskenpflicht.
Bringen Sie bitte ihre eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Für Gruppengrößen zwischen 10 bis max. 20 Teilnehmer können Sie gerne einen individuellen Termin und Ausbildungsort - sei es bei Ihnen im Betrieb oder bei uns in unseren Lehrräumen - vereinbaren.

BG-Formular

Das Formular für die Anmeldung/Abrechnung zur Aus- und Weiterbildung betrieblicher Ersthelfer (BG-Formular) finden Sie

- hier als pdf-Datei zum Ausfüllen und Ausdrucken
- hier als ausgefülltes Muster

Einige Berufsgenossenschaften haben ihr eigenes Verfahren/Formular, welches zwingend zu verwenden ist:

- Verfahren der Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP)
- Verfahren der BG Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
- Verfahren der BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

Stornobedingungen

Stornierungen sind grundsätzlich per E-Mail an b.bauer(at)mayen-koblenz.drk.de zu richten und werden vom DRK Kreisverband Mayen-Koblenz in gleicher Form bestätigt. Bei kurzfristiger Abmeldung (1-2 Tage vor Veranstaltungsbeginn) wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von EUR 27,50 erhoben. Die volle Gebühr in Höhe von EUR 55,- wird bei Fernbleiben ohne Abmeldung fällig, unabhängig davon, weswegen der Teilnehmer nicht erscheint.