DRK-KV Mayen-Koblenz e.V.

Newsletter des DRK-KV
Mayen-Koblenz e.V.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie mit diesem Newsletter über Neuigkeiten und Aktivitäten aus den verschiedenen Bereichen, die der DRK-Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. anbietet, informieren.

Vorerst keine Veranstaltungen

in der DRK-Begegnungsstätte in Mendig, Pellenzstraße 84a

» Weiterlesen

Treffen der Parkinson-Regionalgruppe Mendig-Pellenz findet nicht statt

Im April 2020 findet aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus) kein Treffen der Parkinson-Regionalgruppe Mendig-Pellenz statt. Weitere Informationen erhalten Sie beim Regionalleiter der Parkinsongruppe Mendig-Pellenz, Heinz Johnen, Telefon 02632/6391.

» Weiterlesen

Absage der Veranstaltung „Demenz - Wenn Gedanken sich verlieren, bleiben Sinne, Düfte, Berührungen“ in Kruft

Aufgrund der derzeitigen Situation des Coronavirus und auf Empfehlung des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz wird der geplante Vortragsabend Demenz&nbsp; - &quot;Wenn Gedanken sich verlieren, bleiben Sinne, Düfte, Berührungen&quot; am Donnerstag, 26. März im Rathaus Kruft abgesagt. <br />&nbsp;<br />Veranstalter: die Ortsgemeinde Kruft, der Pflegestützpunkt Mendig/Pellenz, das Deutsche Rote Kreuz – Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. und das Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz.

» Weiterlesen

Absage der Veranstaltung „Ungedeckte Heimkosten - Wer zahlt?“

Der für den 24. März geplante Informationsabend

» Weiterlesen

AEVO-Prüfung erfolgreich absolviert

Vor kurzem konnten wir unserer Kollegin Lejla Truöl mit einem Blumenstrauß überraschen.

» Weiterlesen

Ablauf eines Tests in der Fieberambulanz Mayen

Seit Beginn der vergangenen Woche betreibt die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz im Rahmen der Corona-Pandemie in Mayen und Koblenz eine Fieberstation. Hier in Mayen können sich Bürgerinnen und Bürger auf eine mögliche Infektion testen lassen. Sollte ein Befund positiv sein, wird man telefonisch durch das Gesundheitsamt kontaktiert. Bei einem negativem Befund erfolgt die Mitteilung über eine Email.

Vor Ort unterstützt der DRK-Kreisverband Mayen-Koblenz mit seinen zahlreichen Ortsvereinen die Arbeit des Gesundheitsamtes. Während die Fieberambulanz in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet hat, sind unsere Helferinnen und Helfer in der Regel mindestens von 8.00 bis 17.00 Uhr vor Ort um Vor- und Nachbereitungen zu treffen. Je nach
Patientenaufkommen sind zwischen 25 und 35 Menschen hier in der Tätigkeit, darunter bekommen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes und des DRK auch Unterstützung von der Rhein-Mosel-Fachklinik und der
Werkfeuerwehr ThyssenKrupp Rasselstein.

Unser Video zeigt den Ablauf eines Tests in der Fieberstation Mayen. Für diese Demonstration tragen unsere beiden Helfer Carina und René für die bessere akustische Verständlichkeit keine Schutzkleidung.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Ortsvereinen bedanken, die täglich und ehrenamtlich seit fast 2 Wochen hier und an anderer Stelle im Einsatz sind ❤️

DRK OV Andernach e.V.
DRK Ortsverein Ettringen e.V.
DRK Ortsverein Kruft e.V.
DRK Ortsverein Mendig
DRK OV Mülheim-Kärlich e.V.
DRK Ortsverein Niederwerth e.V.
DRK OV Ochtendung e.V.
DRK Ortsverein Polch e.V.
DRK-Ortsverein Rhens e.V.
DRK Ortsverein Saffig
DRK Ortsverein Urbar
DRK-Ortsverein Waldesch e. V.
DRK Ortsverein Weitersburg e.V.

Maßnahmen der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zur Corona-Pandemie

Um die vielen Fragen der Bevölkerung zum Coronavirus beantworten zu können, hat die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz als zuständige Behörde alle wichtigen und allgemeinen Informationen hier zusammengestellt. Für Fragen und Anliegen, die darüber hinausgehen, haben der Landkreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz ein gemeinsames Bürgertelefon eingerichtet.


Die Hotline ist unter Tel. 0261/108-730 montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr erreichbar. Darüber hinaus können Bürger ihre Fragen auch per E-Mail an corona(at)kvmyk.de stellen.

 

Freiwillige Helfer für die Fieberambulanzen gesucht

Ärzte, Krankenschwestern und Co. sollen sich unter engagement@kvmyk.de melden -In den Fieberambulanzen in Koblenz und Mayen leisten zahlreiche freiwillige Helfer einen außerordentlichen Dienst für die Gesellschaft. Um die Angebote weiterhin aufrechterhalten zu können, bedarf es aber vieler weiterer Helfer. Daher rufen der Landkreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz die Bevölkerung zur Unterstützung auf.

Gesucht für den Einsatz in den Fieberambulanzen werden explizit freie und ehemalige Ärzte, Krankenschwestern, Pflegekräfte sowie weitere Freiwillige. Wer die Fieberambulanzen unterstützen kann, wendet sich mit Informationen zur eigenen Person per E-Mail an engagement@kvmyk.de.

Bitte lassen Sie sich vor allem in diesen Wochen nicht von Falschmeldungen zum Thema Corona leiten und nutzen Sie die offiziellen Kanäle beispielsweise der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz in den sozialen Netzwerken oder der Homepage. Eine tägliche, aktuelle Berichterstattung erfolgt mit professioneller und fundierter Hintergrundberichterstattung.

Maßnahmen des Kreisverbandes zur Corona-Pandemie

Der DRK-Kreisverband Mayen-Koblenz informiert als Zusammenfassung aller Maßnahmen der vergangenen Tage im Zuge der Corona-Pandemie auf folgende Hinweise:

 

Am Freitag, den 13.03.2020 wurde veranlasst, vorbeugend zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Corona Virus, d.h. auch zum Eigenschutz unserer Rotkreuz-Mitglieder, das keine Rotkreuzveranstaltungen auf örtlicher Ebene bis auf weiteres durchgeführt werden. Das betrifft folgende Veranstaltungen:
- Mitgliederversammlungen und Ehrungen
- Vorstandssitzungen
- Bereitschaftsabende
- JRK-Veranstaltungen jeglicher Art
- sämtliche Seniorenveranstaltungen
- sonstige Veranstaltungen in geschlossenen Räumen

Ausgenommen sind Besprechungen und Einsätze zur Erfüllung von Aufgaben im Rahmen der Gefahrenabwehr (Zivil- und Katastrophenschutz, Ergänzungsleistungen Rettungsdienst).
Des Weiteren ist die Begegnungsstätte und der Kleidershop in Mendig bis auf weiteres geschlossen.

Am Montag, den 16.03.2020 wurde auf Empfehlung des DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz sämtliche Breitenausbildung (u.a. Erste Hilfe-Kurse) vorerst bis zum 30. April 2020 ausgesetzt.

Am Donnerstag, den 19.03.2020 wird der Besucherverkehr an folgenden Standorten des Kreisverbandes bis auf weiteres ausgesetzt:

-         Kreisgeschäftsstelle, Westbahnhofstr. 7 in Mayen

-         Sozialer Service, An der Saalburg in Mayen

-         Bildungszentrum, Siegfriedstr. 20+22 in Mayen

Die Maßnahme dient dem Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unseren Besucherinnen und Besuchern. Gerne stehen wir während unserer Öffnungszeiten über folgende Kommunikationswege zur Verfügung:

Telefon: 02651 7008 – 0
E-Mail: info(at)mayen-koblenz.drk.de

Ruhig Blut - Blutspenden in Zeiten des Coronavirus (Sars-CoV-2)

TV-Arzt Doc Esser erklärt, weshalb Blutspenden auch jetzt unbedenklich und wichtig sind

Um die komplette Seite des Blutspendedienstes West aufzurufen, folgen Sie bitte dem Link in der Überschrift